Suche

Programm Teilnahmebedingungen

Um in den Genuss einer Förderung durch das Programm Mobile Heizungen zu kommen müssen sämtliche im Folgenden aufgelistete Teilnahmekriterien erfüllt sein:

Generelles:

  • Am Programm teilnehmen können Unternehmen, die mobile Pelletheizungen erwerben und betreiben oder vermieten.

  • Die mobilen Pelletheizungen werden ausschliesslich in der Schweiz eingesetzt.

  • Die Anmeldung zum Programm erfolgt vor der Bestellung der mobilen Pelletheizungen.

  • Die Kosten für die Beschaffung der Geräte sowie allfällig erhaltene nicht rückzahlbare staatliche Förderbeiträge werden dem Programmeigner mitgeteilt (die Angaben werden vertraulich behandelt).

Kriterien für die Geräte:
Die Geräte:

      • sind mobile Heizgeräte;

      • können ausschliesslich mit Holzpellets befeuert werden;

      • haben eine Nennwärmeleistung zwischen 50 kW und 250 kW;

      • besitzen ein Wärmeverteilsystem mit Luft oder Wasser;

      • sind mit einem Betriebsstundenzähler ausgerüstet;

      • sind mit einem Brennstoffzähler ausgerüstet*;

      • unterschreiten die Anforderungen der Luftreinhalteverordnung für stationäre Anlagen im Bereich CO (500mg/m³), NOx (250mg/m³) und Staub (50mg/m³).

* Bei Geräten ohne Brennstoffzähler muss der Betreiber den jährlichen Brennstoffverbrauch mittels Rechnungen und Lieferscheinen für die Pellets nachweisen.


Die Stiftung KliK prüft anhand des eingereichten Antragsformulars, ob die Anforderungen zur Programmteilnahme erfüllt sind. Bei Unklarheiten oder fehlenden Unterlagen kann die Stiftung KliK weitere Informationen anfordern. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie von der Stiftung KliK einen Vertrag zur Programmteilnahme.