Programm Mobile Heizungen
für Mieter

Attraktive Mietkonditionen
für mobile Pelletheizungen

Seit einigen Jahren sind auf dem Schweizer Markt mit Holzpellets betrie­bene mobile Heizungen, als klima­freund­liche Alter­na­tive zu konven­tio­nellen mobilen Heizge­räten erhältlich.


Mobile Pelle­t­hei­zungen können überall einge­setzt werden, wo auch herkömm­liche Heizge­räte verwendet werden, und da keine Bewil­li­gungen für deren Einsatz benötigt wird auch darüber hinaus, wie zum Beispiel in Gewäs­ser­schutz­zonen.


Die Stiftung KliK fördert mit dem Programm mobile Heizungen den Einsatz von luft- und wasser­ge­führten mobilen Pelle­t­hei­zungen der Leistungs­klassen 50 kW bis 250 kW. Die Förder­bei­träge werden an die Gerä­te­be­sitzer ausbe­zahlt. Gerä­te­mieter hingegen profi­tieren von den attrak­tiven Mietkon­di­tionen, die dank der Förder­bei­träge ange­boten werden.